Back to top

Porträt

Freiburger Vereinigung zur Organisation überbetrieblicher Kurse


Im Jahre 1993, auf Anregung von Herrn Hubert Perler, Direktor des Kantonalen Amtes für Berufsbildung, nahm eine Arbeitsgruppe – bestehend aus Vertretern verschiedener freiburgischer Dienstleistungsvereinigungen – ihre Tätigkeit auf. Unter der Leitung von Herrn Georges Marro, Präsident des Schweizerischen Kaufmännischen Verbandes, Sektion Freiburg, wurde die Möglichkeit einer Verwirklichung von Einführungskursen für kaufmännische Lernende geprüft.


Aufgrund der erfreulichen Ergebnisse dieses Versuchs kamen die ersten obligatorischen Einführungskurse für französischsprachige Klassen im Schuljahr 1994/95 zustande, die deutschsprachigen Klassen im Schuljahr 1995/96.


Freiburg ist somit der erste Schweizer Kanton welcher Einführungskurse durchgeführt hat. Die zur Organisation der Einführungskurse nötige Grundlage wurde mit der Gründung der Freiburger Vereinigung zur Organisation der Einführungskurse für kaufmännische Angestellte (AFOCI) im Juli 1994 geschaffen.


Die AFOCI setzte sich zusammen aus :

• der Vereinigung der Freiburger Banken

• der Freiburgischen Treuhänder-Vereinigung

• der Vereinigten Kammer der Generalagenten

• der Freiburgischen Indurstie-, Dienstleistungs- und Handelskammer

• dem Staat Freiburg

• dem Schweizerischen Kaufmännischen Verband, Sektion Freiburg

• der Gesellschaft der Immobilienverwalter-Agenten

• dem Kantonalen Freiburgischen Gewerbeverband


Die AFOCI besteht aus einem Vorstand, welcher sich aus den Vertretern der einzelnen Branchen zusammensetzt. Der Präsident wird für 3 Jahre gewählt. Er kann mehrmals hintereinander gewählt werden. Die administrative Organisation der AFOCI besteht aus einer administrativen Geschäftsleiterin, einer Buchhalterin und einem Lernenden (normalerweise während 1 Jahr, welcher durch die Vereinigung Ref-flex vermittelt wird).


Im Jahr 2003 wird die NKG-Reform 2003 durch das BBT in der Schweiz flächendeckend umgesetzt (BBG - Bundesgesetz über die Berufsbildung)


Die nachfolgenden Branchen organisieren weiterhin ihre überbetrieblichen Kurse durch die AFOCI :

• Dienstleistung und Administration (mit Mandat)

• die öffentliche Verwaltung (mit Vereinbarung)

• die Versicherungs-Generalagenten


Während einer Zeitspanne von 4 Jahren wurde der Name der AFOCI in IGKG-Freiburg umbenannt.


Mit dem Wechsel der administrativen Geschäftsleiterin, im Mai 2012, und um die Vereinigung wieder klar zu positionieren, wird der Name AFOCI erneut auf allen Geschäftsunterlagen übernommen. Auf Anfrage des Amtes für Personal und Organisation (POA), welcher die Branche der öffentlichen Verwaltung im Kanton Freiburg vertritt, entschliesst sich die AFOCI ab 2013 zu einer analytischen Buchhaltung.

Präsident

 

Bernard Perritaz
ehemals Generalagent
AXA Winterthur, Freiburg

 

Vize-Präsidentin

 

Vivianne Collaud
Stellvertretende Direktorin
Handels- und Industriekammer, Freiburg

 

Mitglieder


Sylvie Uebelhart
Mitglied KV-Verband, Sektion Freiburg

 

Micheline Guerry
Generalsekretärin
Freiburger Gemeindeverband

 

Reto Julmy
Direktor
Freiburgischer Arbeitgeberverband

 

Rebecca Zannin
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Amt für Personal und Organisation POA